Car-Sharing

Der dichte Verkehr – gerade zu Stosszeiten – kann einem besonders in Ballungsgebieten den Spass am Autofahren gründlich vermiesen. Jeden Tag Stau, ewige Parkplatzsuche, unglaubliche Parkgebühren und Kosten für einen PKW, der doch meist nur irgendwo abgestellt wird, wenn der Besitzer am Arbeitsplatz ist.

Wer allerdings leidenschaftlicher Autofahrer ist, kann sich nicht vorstellen, auf ein eigenes Fahrzeug zu verzichten. Mögen die Radwege noch so gut ausgebaut sein, die U-Bahn-Haltestelle direkt vor der Tür liegen.

Denn ein Einkauf beim Baumarkt, der Wochenendausflug oder der Grosseinkauf für’s Wochenende lassen auch mit den günstigsten öffentlichen Verkehrsmitteln keine Freude aufkommen…

Hier wäre Car-Sharing ein vielleicht gangbarer Kompromiss!
Das Prinzip ist: mehrere Autofahrer teilen sich ein Fahrzeug. Wie funktioniert Car-Sharing? Sie melden sich bei einem Anbieter an (z.B.Stattauto) und hinterlegen eine Kaution. Daraufhin erhalten Sie eine Chipcard, die Ihnen gleichzeitig als Fahrzeugschlüssel dient. Wann immer Sie ein Fahrzeug benötigen, buchen Sie dieses bei Ihrem Anbieter, der sicherstellt, dass das gewünschte Auto zum gewünschten Zeitpunkt für Sie abholbereit ist. Mit Hilfe Ihrer Chipcard können Sie den PKW über den gewünschten Zeitraum nutzen und wieder am vereinbarten Ort abstellen.
Am Ende des Monats erhalten Sie eine Abrechnung, aus der hervorgeht, wieviele km Sie gefahren sind und für wie viele Stunden Sie das Fahrzeug genutzt haben.

Die Vorteile des Car-Sharing sind:

  • Sind Sie Wenigfahrer und benötigen nur ab und zu ein Auto, sind Ihre Mobilitätskosten (Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel und Kosten des Car-Sharing) auf jeden Fall geringer, als die Anschaffung und Unterhaltung eines eigenen PKW
  • Sie können nicht nur einen Kleinwagen für den Stadtverkehr ausleihen, sondern auch ein grösseres Modell (z.B. für einen einmaligen Transport sperriger Güter)
  • Die geteilten Fahrzeuge sind immer auf dem neuesten Stand der Technik – um Reparaturen, TÜV, Wartungen und sonstiges brauchen Sie sich nicht zu kümmern
  • Es ist Ihrem eigenen Auto nicht zuträglich, wenn es überwiegend im Stadtverkehr auf kurzen Strecken eingesetzt wird. Möglicherweise sogar ohne die volle Betriebstemperatur erreicht zu haben. Bei Car-Sharing bietet es sich an, öffentliche Verkehrsmittel für Kurzstrecken zu nutzen und für lange Fahrten ein Auto auszuliehen. Schonend für die Brieftasche – schonend für die Umwelt!
  • Sie brauchen sich keine Sorgen mehr über die hohen Anschaffungs- und Unterhaltskosten eines Neu- oder Gebrauchtwagens machen. Bei einer Car-Sharing-Vermittlung bezahlen Sie nur die tatsächlich angefallenen Kosten – um Verschleiss, Steuern und Versicherung müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen
  • Gerade in Gross-Städten ist das Angebot der Anbieter nahezu lückenlos – Sie erhalten zu jeden Zeitpunkt und an jedem Ort das Fahrzeug der gewünschten Grösse

Car-Sharing – vielleicht eine Option, die sich auch für Sie rechnet?